Hamburg, 28. November 2011

Guten Tag!

In der diesjährigen Vorweihnachtszeit haben viele Nutzer das mobile Internet noch nicht im Fokus: Während rund jeder zweite Internet-User per PC oder Laptop Weihnachtsgeschenke kaufen will, plant lediglich jeder 13. Smartphone-Besitzer, hierfür das mobile Internet einzusetzen.

Lesen Sie mehr Ergebnisse des neuen W3B-Report »Mobile Commerce« in unserer heutigen Pressemitteilung!

Wenn Sie Rückfragen haben, für Ihre Berichterstattung vertiefende Daten (z. B. zu den Profilen der mobilen Weihnachtseinkäufer) wünschen oder die Grafik in einer besseren Auflösung benötigen, dann wenden Sie sich bitte jederzeit gern an uns!

Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen

Susanne Fittkau
Fittkau & Maaß Consulting GmbH
Telefon (+49) 040-30 100 770
Telefax (+49) 040-30 100 777
E-Mail presse@fittkaumaass.de
URL www.fittkaumaass.de

Pressemitteilungen und Trends im Überblick:
28. November 2011 Für Weihnachtseinkäufe gehen noch wenige ins Mobile Web
12. Oktober 2011 Nicht aus allen Wolken gefallen: Die meisten Internet-Nutzer kennen »Cloud Computing«
25. August 2011 Mobile Web-Potential steigt: Immer mehr wollen Smartphones anschaffen
17. August 2011 Online-Kaufentscheidungen oft durch Meinungen Anderer beeinflusst
10. August 2011 Suche nach den zufriedensten Website-Besuchern: »Best-of-Class«-Websites aus Nutzersicht

Aktuelle Internet-Trends per RSS-Feed oder via Twitter.

28. November 2011 

Für Weihnachtseinkäufe gehen noch wenige ins Mobile Web
W3B-Studie untersucht Rolle des M-Commerce beim W-Commerce

Das digitale Weihnachtsgeschäft läuft auf Hochtouren. Erfolgsprognosen und -meldungen kursieren durch die Fachpresse. Für Online-Nutzer ist das Internet längst fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit geworden: Mehr als die Hälfte (56 %) will im Internet nach Ideen für Weihnachtsgeschenke suchen, fast jeder Zweite (48 %) beabsichtigt, Geschenke auch direkt via Internet zu kaufen.

Der neue W3B-Report »Mobile Commerce« geht unter anderem der Frage nach, welche Bedeutung das mobile Internet im diesjährigen Weihnachtsgeschäft haben wird. Befragt wurden dazu über 5.500 deutschsprachige Internet-Nutzer.

Das Ergebnis: Das mobile Internet spielt aus Sicht der Nutzer im Weihnachtsgeschäft (noch) eine Nebenrolle. Der Anteil der Smartphone-Besitzer, die im mobilen Internet nach Geschenkideen suchen wollen, liegt deutlich unter dem Wert für das »klassische« Internet, nämlich bei 15 %. Noch weniger Smartphone-Besitzer planen den mobilen Einkauf von Weihnachtsgeschenken: Zur Gruppe der mobilen Geschenkekäufer zählt nur jeder 13. der Smartphone-Besitzer.


Insgesamt handelt es sich bei den Smartphone-Besitzern um überdurchschnittlich aktive Online-Weihnachtsmänner und -frauen: In dieser Gruppe ist der Anteil derer, die auch das »klassische« Internet für die Geschenkesuche einsetzen wollen um ca. 16 % größer als in der Internet-Gesamtnutzerschaft - bei den geplanten Geschenkkäufen fällt der Wert sogar 25 % höher aus.

Während das Profil des »klassischen« Online-Geschenkekäufers mittlerweile weitgehend dem Internet-Durchschnitt entspricht, weist der mobile Weihnachtsgeschenkekäufer heute noch ein spezielles Profil auf: Er ist mit hoher Wahrscheinlichkeit männlich, zwischen 20 und 40 Jahre alt, Besserverdiener und überdurchschnittlich trend- und karriereorientiert.

Insgesamt weisen die Ergebnisse des W3B-Report »Mobile Commerce« auf eine wachsende Bedeutung des Einkaufs mit mobilen Endgeräten hin. Und so wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis auch für den Weihnachtsgeschenkekauf viele Kunden ihr Smartphone zücken.


Mehr Informationen zu den W3B-Reports unter:
Mobile Commerce
‹bersicht der Reports


URL zur Verlinkung dieser Meldung:
http://www.w3b.org/e-commerce/wenige-weihnachtseinkaufe-2011-per-smartphone-geplant.html


Links zu den Charts:
Grafik: Weihnachtseinkäufe im Mobile Web
Hochauflösende Grafik: Weihnachtseinkäufe im Mobile Web



Die WWW-Benutzer-Analyse W3B
Die bekannte WWW-Benutzer-Analyse W3B fand im Oktober/November 2011 bereits zum 33. Mal statt. Innerhalb des fünfwöchigen Umfragezeitraums wurden 103.321 deutschsprachige Internet-Nutzer von Fittkau & Maaß Consulting (www.fittkaumaass.de) zu aktuellen Online-Themen befragt. Die Resultate der W3B-Umfrage erscheinen als Studien, die differenzierte, aktuelle Fakten über Profile, Einstellungen und Verhaltensweisen der WWW-Nutzerschaft liefern und Entwicklungen sowie Trends im Zeitverlauf dokumentieren.

Fittkau & Maaß Consulting: Internet Consulting & Research Services
Fittkau & Maaß Consulting hat seine Services gezielt auf den Online-Markt ausgerichtet. Internet-Marktstudien sowie individuell konzipierte Forschungs- und Beratungsprojekte
(z. B. Werbewirkungsforschung, Website-Zufriedenheitsforschung, Usability-Labs, Online-Panelbefragungen) unterstützen die Kunden von Fittkau & Maaß Consulting bei der Planung, Konzeption, Optimierung und Vermarktung ihrer Websites.

Zu den Kunden von Fittkau & Maaß Consulting zählen z. B. Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, E-Commerce, Reisen und Web 2.0. Fittkau & Maaß Consulting arbeitet
u. a. für Beiersdorf, Deutsche Bahn, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom, Immobilien Scout, Nestlé, Otto, Panasonic und TUI.


Diese Pressemitteilung wurde von der Fittkau & Maaß Consulting GmbH erstellt und versandt. Die Verwendung der Inhalte ist bei Kennzeichnung der Quelle (Fittkau & Maaß Consulting, www.fittkaumaass.de) gestattet.

Fittkau & Maaß Consulting GmbH, Gänsemarkt 31, 20354 Hamburg.
http://www.fittkaumaass.de presse@fittkaumaass.de Tel. (0049) 040-30100770